Bild

Feldübung 2016 in Linden

Am 17. Juni lud der Samariterverein Linden die Mitglieder aus den Vereinen  Biglen, Konolfingen, Grosshöchstetten, Oberdiessbach, Walkringen und Zäziwil zur Feldübung ein. Es galt, bei einer Amputationsverletzung und bei einer Gesichtsverletzung mit verlorenem Zahn richtig zu handeln. Einem weiteren Patienten musste nach einer allergischen Reaktion auf einen Bienenstich geholfen werden. Bei der Partnerübung „Blinde Kuh“ wurden den 50 Teilnehmenden einmal mehr bewusst, wie wichtig das Augenlicht ist. Bei gemütlichen Beisammensein klang der lehrreiche Abend aus.